Alle Termine

"Rahmenwerk ITS|KRITIS" - Review Workshop [VeSiKi]

10. Oktober 2017  -  12. Oktober 2017

"Rahmenwerk ITS|KRITIS" - Camera Ready Contributions [VeSiKi]

30. September 2017

"Rahmenwerk ITS|KRITIS" - Revised Contributions [VeSiKi]

15. September 2017

Veranstaltungsreihe IT-Sicherheit: Live Hacking: Ich weiß, was Du letzten Sommer getippt hast [VeSiKi]

JOSEPHS®, Karl-Grillenberger-Str. 3, Nürnberg 11. Juli 2017 18:00  -  19:30 Uhr

Inhalt des Live Hackings ist das Kapern eines Windows-PCs und eines Smartphones, das Knacken von Passwörtern, physikalische Attacken sowie das Recovern von Daten aus einem Social-Media-Konto.

Im Rahmen des Vortrags wird im Hinblick auf die Zielgruppe weniger auf die technischen Aspekte eingegangen. Der Fokus liegt vielmehr (durch das Aufzeigen von Gefahren) auf dem Zuhörer selbst, so dass sich dieser besser mit dem vorgeführten alltäglichen Verhalten identifizieren kann.

Referent: Andreas Rieb, Universität der Bundeswehr München & brainsecurity

"Rahmenwerk ITS|KRITIS" - Review Feedback , Notification [VeSiKi]

30. Juni 2017

Veranstaltungsreihe IT-Sicherheit: Normung und Standardisierung im Bereich IT-Sicherheit [VeSiKi]

JOSEPHS®, Karl-Grillenberger-Str. 3, Nürnberg 21. Juni 2017 14:30  -  16:30 Uhr

Was ist Normung? Warum brauchen wir Normen (Vor- und Nachteile)? Welche Probleme existieren aktuell im Bereich IT-Sicherheit? Wie kann Normung und Standardisierung im Bereich IT-Sicherheit helfen? Sven Müller, Kompetenzzentrum Informationssicherheit des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., beantwortet diese und weitere Fragen und gibt einen Ausblick aus den ITS│KRITIS-Projekten hinsichtlich des Themas Normung.

Referent: Sven Müller (VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Kompetenzzentrum Informationssicherheit)

Arbeitstreffen VeSiKi [VeSiKi]

Nürnberg 20. Juni 2017 10:00  -  21. Juni 2017 12:00 Uhr

Internes VeSiKi-Arbeitstreffen

Veranstaltungsreihe IT-Sicherheit: Rechtliche Regulierung von Cyber Security [VeSiKi]

JOSEPHS®, Karl-Grillenberger-Str. 3, Nürnberg 19. Juni 2017 17:30  -  19:30 Uhr

Seit 2015 wird die IT-Sicherheit in Deutschland erstmalig durch das IT-Sicherheitsgesetz neu geregelt, 2016 kam auf EU-Ebene die Richtlinie für Netz- und Informationssicherheit (NIS-RL) hinzu. Der Workshop soll Funktionsweise und Zusammenspiel dieser zwei Regelungsmechanismen näher beleuchten, mögliche Grenzen der Kombination von Recht und Technik aufzeigen und die neuen Vorschriften in den gesamtgesetzlichen Rahmen der deutschen Cyber-Security-Regulierung einordnen. Besonders die Betreiber kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) erhalten wertvolle Hinweise zur aktuellen Rechtslandschaft und hieraus unter Umständen resultierenden Verpflichtungen.

Referent: Dr. Dennis-Kenji Kipker (Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht (IGMR), Universität Bremen)

"Rahmenwerk ITS|KRITIS" - Submission Deadline Contributions [VeSiKi]

31. Mai 2017

VeSiKi: IT-Security Matchplay "Operation Digitale Schlange" [VeSiKi]

München 09. Mai 2017 09:00  -  10. Mai 2017 16:30 Uhr

Am 09. und 10. Mai 2017 wird VeSiKi in München eine weitere Variante der IT-Security Matchplays spielen: Operation Digitale Schlange

Hacktivisten, Cyber Criminals, Nation States und Innentäter haben nur ein Ziel: Die IT-Infrastruktur eines Krankenhauses zu kompromittieren.

Ob es Team Blau gelingen wird, die bevorstehenden Cyberangriffe erfolgreich abzuwehren?

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Rechtliche Regulierung von Cybersecurity [VeSiKi]

Haus der Wissenschaft, Sandstr. 4-5, Bremen 04. April 2017 18:30  -  20:00 Uhr

Seit 2015 wird die IT-Security in Deutschland erstmalig durch das IT-Sicherheitsgesetzneu geregelt, 2016 kam auf EU-Ebene die Richtlinie für Netz und Informationssicherheit (NIS-RL) hinzu. Der Vortrag soll Funktionsweise und Zusammenspiel dieser zwei Regelungsmechanismen näher beleuchten und in den gesamtgesetzlichen Rahmen rechtlicher Cybersecurity in Deutschland einordnen.

5. Konsortialtreffen [ITS.APT]

Kiel 30. März 2017 14:00  -  31. März 2017 14:00 Uhr

5. Konsortialtreffen

"Rahmenwerk ITS|KRITIS" - Review of Ideas, Notification [VeSiKi]

15. März 2017

Arbeitstreffen VeSiKi [VeSiKi]

Universität der Bundeswehr München, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg 07. März 2017  -  08. März 2017

"Rahmenwerk ITS|KRITIS" - Einreichung der Ideen [VeSiKi]

20. Februar 2017

Die Kurzbeschreibungen der Beiträge zum "Rahmenwerk ITS|KRITIS" werden zum Review eingereicht. Bitte senden Sie Ihre Beiträge an info@vesiki.de. Bei Fragen steht Ihnen Dr. Steffi Rudel (steffi.rudel@unibw.de) gerne zur Verfügung.

High Potential Seminar „Networking in den Wissenschaften" [VeSiKi]

JOSEPHS® – Die Service-Manufaktur, Karl-Grillenberger-Straße 3, 90402 Nürnberg 15. Dezember 2016  -  16. Dezember 2016

High Potential Seminar „Networking in den Wissenschaften – Publikationen, Zusammenarbeit und Community-Building“ für Mitarbeiter der Verbundprojekte im BMBF-Förderschwerpunkt ITSKRITIS am 15. und 16. Dezember in Nürnberg

Zeit: Donnerstag, 15.12.2016, 10:30 Uhr bis Freitag, 16.12.2016, 14:30 Uhr
Ort: JOSEPHS® – Die Service-Manufaktur, Karl-Grillenberger-Straße 3, 90402 Nürnberg
Anmeldung: per E-Mail an info@itskritis.de

Wissenschaft ist ein Mannschaftssport. Sie kommt nur dadurch voran, dass die Beteiligten miteinander sprechen und wechselseitig auf die Arbeit der anderen aufbauen. Niemand schafft es ganz allein. Auch die besten Forscher brauchen ein starkes Netzwerk, um erfolgreich tätig zu sein.

Aber wie baut man sich ein solches Netzwerk auf? Und wie setzt man es richtig ein, um die eigene Arbeit voranzubringen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt unseres zweitägigen Workshops in Nürnberg.

Im Workshop kommen verschiedene Arbeitstechniken zum Einsatz, vom Frontalvortrag über die Eigentätigkeit bis hin zur Gruppenübung. Die Teilnehmenden erhalten dabei die Möglichkeit, sich auf die Aspekte zu fokussieren, die in ihrer jeweiligen Disziplin die wichtigste Rolle spielen.

Der Workshop befasst sich mit den folgenden Themen:
Communities verstehen: Welche Communities gibt es in meinem Fach? Was hält sie zusammen? Wo treffen sie sich und wie findet man Zugang?
Eine Forschungsstrategie aufbauen: Welche Community ist die richtige für mich? Was kann sie für mich leisten und was muss ich für sie leisten? Mit wem soll ich wie zusammenarbeiten?
Umgang mit Gruppendynamiken: Welche Konflikte muss man durchstehen und welche vermeiden? Wie gehe ich mit Egomanen um? Was tun gegen Scientific Mobbing?
Publizieren als Networking: Was haben andere mit meiner Forschungsleistung zu tun? Wie können sie mir helfen, statt mich ständig nur zu irritieren?
Der Paper-Plan: Was ist meine Publikationsstrategie? Welche Ziele soll ich mir setzen? Und woran erkenne ich, dass ich sie ändern muss?

Ziel des Workshops ist es, nicht nur abstraktes Wissen zu vermitteln, sondern die Teilnehmenden aktiv in der Planung ihrer Karriere zu unterstützen und ihre praktischen Fähigkeiten im Umgang mit der wissenschaftlichen Community zu schulen. Gleichzeitig soll der Workshop als Treffpunkt dienen, auf dem Forschende im Bereich IT-Security neue Kontakte knüpfen und im Austausch mit einander ihre eigenen Projekte weiter voranbringen können.

Über den Dozenten:
Dr. phil Dr. oec Albrecht Fritzsche hat in den Fächern Technikphilosophie und Industriebetriebslehre promoviert. Er war viele Jahre als IT-Experte in der Automobilindustrie tätig und arbeitete anschließend als Strategieberater in Europa und Asien. Als Mitarbeiter des Lehrstuhls für Innovation und Wertschöpfung am Institut für Wirtschaftsinformatik der FAU Erlangen-Nürnberg untersucht er kollaborative Innovationsprozesse innerhalb und außerhalb industrieller Organisationsstrukturen. Er führt seit mehreren Jahren regelmäßig Doktorandenseminare an verschiedenen europäischen Hochschulen durch.

Abschluss [SURF]

IFX, Neubiberg 08. Dezember 2016

Vortrag bei IQPC-Konferenz "IT-Sicherheit – Energie" [SICIA]

Berlin 30. November 2016 12:00  -  15:00 Uhr

Das Projekt SICIA stellt aktuelle Ergebnisse zu (Betreiber-)unabhängigen Methoden und technischen Hilfsmitteln zur Implementierung und Pflege von Informationssicherheitsmanagementsystemen (ISMS) im Energie-Sektor vor.
Informationen zur Veranstaltung: www.it-sicherheit-evu.de

IT-Sicherheitsfourm [VeSiKi]

dbb forum berlin - Friedrichstraße 169, 10117 Berlin 23. November 2016 18:00  -  23:00 Uhr

Abendveranstaltung mit Podiumsdiskussion und Vernetzungsmöglichkeit
Digitale Technologien durchdringen heute nahezu alle Bereiche der Wirtschaft und Gesellschaft. Auch Infrastrukturen von essentieller Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen wie die Energie- und Kommunikationsinfrastruktur, Industrienetzwerke und Verkehrsleitzentralen werden zunehmend von IT-Systemen gesteuert, die mit dem Internet verbunden sind. Damit wird der Schutz der „Kritischen Infrastrukturen“ (KRITIS) vor Cyber-Angriffen zu einer zentralen Herausforderung der digitalen Gesellschaft.

Termin
23. November 2016

Zeitlicher Rahmen
Beginn 18:00 Uhr

Ort
dbb-Forum, Friedrichstraße 169, 10117 Berlin

Ansprechpartner
Dr. Steffi Rudel, Universität der Bundeswehr München, steffi.rudel@unibw.de

Agenda
18:00 Uhr       BEGRÜSSUNG 
                         MinDir. Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas  
                         (angefragt)
                         Schlüsseltechnologien –
                         Forschung für Innovationen, BMBF


18:10 Uhr       GRUSSWORTE 
                         Ansgar Hinz
                         VDE-Vorstandsvorsitzender

                         Prof. Dr. Ulrike Lechner
                         Projektleitung VeSiKi
                         Universität der Bundeswehr,
                         München


18:20 Uhr       KEYNOTES
                         Arne Schönbohm
                         Präsident des Bundesamts für
                         Sicherheit in der Informationstechnik
                         (BSI), Bonn

                         Jens Feddern
                         Leiter Wasserversorgung,
                         Berliner Wasserbetriebe


19:00 Uhr       PODIUMSDISKUSSION
                         MinDir. Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas  
                         (angefragt)
                         Schlüsseltechnologien –
                         Forschung für Innovationen, BMBF

                         Michael Barth
                         Leiter des Hauptstadtbüros
                         Genua mbH, Kirchheim

                         Prof. Ina Schieferdecker
                         Institutsleitung Fraunhofer FOKUS,
                         Berlin

                         Dr. Tim Stuchtey
                         Geschäftsführender Direktor
                         Brandenburgisches Institut für
                         Gesellschaft und Sicherheit gGmbH
                         (BIGS), Potsdam

                         Moderation: Sven Oswald, MEN IN TEXT


ab 19:45 Uhr  Im Anschluss Get Together
                         mit Präsentation der Projekte
                         im Lichtfoyer

Anmeldung bitte unter: https://www.vde.com/de/veranstaltungen/veranstaltungsuebersicht/veranstaltung-detailseite?type=vde%7cvdb&id=12681

ITS|KRITIS Innovation Accelerator [VeSiKi]

dbb forum, Friedrichstraße 169, 10117 Berlin 23. November 2016 14:00  -  17:00 Uhr

Anmeldung per E-Mail an info@itskritis.de erforderlich

Ihr Projekt kommt gut voran? Sie haben wichtige Einsichten gewonnen und Problemlösungen entwickelt? Dann stellt sich nun die Frage nach der Verwertung Ihrer Ergebnisse. Durch intensive Gruppenarbeit unter Gleichgesinnten wollen wir die Beantwortung der Frage voranbringen. Dabei nutzen wir bewährte Techniken des Service Design und Prototyping: Wir identifizieren Zielgruppen und Partner im Verwertungsprozess; Wir untersuchen ihre Interessen und Erwartungen; Wir entwickeln Vorgehensmodelle, um sie anzusprechen, und testen die Wirkung vor Ort in mehreren Szenarien aus. Gemeinsam geht dies nicht nur schneller, als wenn man es allein versuchen würde – es macht auch deutlich mehr Spaß!
Eingeladen sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ITS|KRITIS-Projekten, insbesondere die, die besondere wissenschaftliche oder technische Beiträge haben, die sie mit anderen teilen oder an die Öffentlichkeit bringen wollen.